top of page
  • AutorenbildAnna Niemann

Homestaging durch Profis? Das kann ich doch selbst...

So schwer kann das Vorbereiten der Immobilien ja gar nicht sein. Klar, Käufer können sich leere Räume nicht gut vorstellen, das weiß jeder. Da stellt man einfach ein paar Möbel rein und fertig. Schon rennen die Interessenten mir die Bude ein.

Upsss... Ganz so einfach ist es dann doch nicht wie Du denkst :-)


Warum du das Staging echten Profis überlassen solltest erklären wir dir im Folgenden.

Unser Versprechen an dich: Wir richten deine Immobilie garantiert so her, dass sie optimal verkaufsfördernd präsentiert wird. Du wohnst noch im Haus und möchtest aber verkaufen. Dann unterstützen wir auch beratend deine eigenen Staging Maßnahmen in deiner auch noch bewohnten Immobilie.

Deine Anna

Anna Niemann beim Homestaging

Interior Designerin & Homestaging Expertin aus Haselünne im Emsland

Mama von zwei Kindern (5&7 Jahre)



 

Warum Homestaging?

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, warum man Immobilien überhaupt für den Verkauf vorbereiten muss. Ja MUSS - denn du hast für den ersten Eindruck deiner zu verkaufenden Immobilien nur 30 Sekunden Zeit!

Stell dir vor, du scrollst durch die Immobilien Portale und suchst ein neues Zuhause: das alte Sofa mit Blumenmuster aus den 90ern vom Eigentümer springt dir direkt ins Gesicht und erzählt dir alle Geschichten, die es erlebt hat und die du aber garantiert nicht wissen möchtest. Eine rote Wand kannst du dir in deinem Schlafzimmer nicht vorstellen und den Katzenbaum in der Küche findest du absolut ekelig.

Na, gefällt dir das Inserat? Nein, ganz sicher nicht. Und du scrollst sofort weiter!

Wir lernen also: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!


Im Homestaging entpersonalisieren wir die Wohnung, neutralisieren sie und machen sie durch eine schicke und moderne Einrichtung für eine große Zielgruppe vorstellbar als künftige ZUHAUSE.


Lass mich dir ein paar Fakten nennen:

  • Nur 10% der Menschen haben ein räumliches Vorstellungsvermögen

  • 85% der Frauen & 77% der Männer muss die Immobilie auf den ersten Blick gefallen

  • 81% der Käufer können sich eine gestagte Immobilie leichter als künftiges Zuhause vorstellen

  • 85% der Menschen können sich leere Räume nicht eingerichtet vorstellen (und: leere Räume wirken immer kleiner)

Mit Homestaging...

  • erregst du also Aufmerksamkeit in den Immobilienportalen durch ansprechende Fotos aufgrund der modernen Einrichtung

  • kann man ein WOW erzeugen ("Die Wohnung ist so toll eingerichtet, das gefällt mir richtig gut!")

  • erweiterst du die Zielgruppe der Kaufinteressenten deutlich ("Omas altes Wohnzimmer könnte doch mein Homeoffice sein"). Mit höherer Nachfrage lässt sich ein höherer Preis erzielen bzw. in aktueller Zeit manchmal auch überhaupt verkaufen!

  • ... kannst du Premiumkäufer statt Schnäppchenjäger ansprechen

  • ... vermittelt man ein echtes Lebensgefühl (die Tasse Tee neben der Couch, das gute Buch, das leckere Essen auf dem Herd...)

  • ... beschleunigst du die Kaufdynamik (ca. 79% der mit Homestaging vermarkteten Immobilien sind nach 12 Wochen verkauft. Vergleich ohne Homestaging: ca. 60% sind über 6 Monate am Markt)

Du siehst: Es gibt viele gute Gründe, warum du deine Immobilien so attraktiv wie möglich präsentieren solltest.

 

Easy peasy, selbst gemacht...

Du bist also nun, genau wie wir, vom Homestaging überzeugt und möchtest es möglichst kostengünstig selbst in die Hand nehmen, denn Stagings von professionellen Homestagern kosten dir zu viel Geld?


Kannst du, klar! Pappmöbel reichen aus, weil die im Lager doch bedeutend weniger Platz wegnehmen als echte Möbel? Mmmhh... Naja... Minimalismus ist ja gerade einer der großen Trends, aber seien wir mal ehrlich: Ein Sofa, das nur aus Kanten der Kartons besteht sieht doch nicht wirklich einladend aus, oder? Im Homestaging wollen wir doch Emotionen wecken, dem Kaufinteressenten ein "Nach Hause Kommen"- Gefühl schenken. Fällst du nach einem langen Arbeitstag gerne auf einen Karton, wo drei Kissen drauf liegen? Oder möchtest du dich mit einem Glas Wein bei einem guten Buch in deine Kuscheldecke einmummeln und es dir so richtig auf einem weichen Sofa gut gehen lassen?

Also ich weiß, was ich bevorzugen würde ;-)


Welche Möbel auch immer du nun für dein eigenes Staging wählst, ein bisschen Deko sollte nicht fehlen. Und nun meine ich nicht nur eine Vase hier und eine da, damit es irgendwie ein bisschen dekoriert ist... Nein! Du möchtest deine Immobilie zu einem richtig guten Preis verkaufen und solltest auch mit Deko ein "Buuuuhm" und "Wow" erzeugen. Unterschätze aber nicht, wie schnell Trends sich ändern und dass die Deko immer Up to date sein sollte. Schließlich soll die Einrichtung & Deko ja nicht angestaubt, sondern jederzeit modern wirken (Schwiegermuttis Vase, die du vor 20 Jahren zu Weihnachten bekommen hast ist noch nicht wieder so Retro, dass sie wieder modern ist...). Unterschätze auch nicht, WIE VIEL Deko wirklich in ein ganzes Haus oder schon alleine in eine 2 ZKB Wohnung passt. Lass dich nicht täuschen, wie schnell einige Tausend Euro für Möbel und Deko im Land sind. Und wo lagerst du das alles? Das kannst du nicht mal eben so in deiner Kaffeeküche lagern. Und dann stell dir vor: Du hast 2 oder 3 Wohnungen, die du gleichzeitig dekoriert hast. Und zack - alle gleichzeitig verkauft?! Wo lagerst du nun den ganzen Kram? Unter deinem Schreibtisch? So viel Platz hätte ich da nicht...

Kunst von Kindern

Lass mich dir noch einen weiteren Punkt mit in dein Gedankenkarussel geben: Zielgruppenorientierung! Deine Zielgruppe ist z.B. eine Familie mit Kindern.


Vor die 3 Pappkartons, die das Bett darstellen, reicht es bestimmt einen Teddybären zu legen und schon sieht man ja, dass hier eine Familie mit Kleinkind wohnen könnte? Naja, nur fast... Es gehört so viel mehr dazu! In mehreren Räumen sollte man beispielsweise immer wieder das Thema Kind finden. Aber auch nicht zu sehr, nicht, dass sich Pärchen nicht mehr wiederfinden in der Immobilie, denn wer möchte schon gerne in einem Kinderhaus wohnen, wenn die eigenen Kinder vielleicht schon ausgezogen sind und man froh ist, dass der "Pröddel" nicht mehr überall herumliegt... Hier wäre das Stichwort: stell deine Immobilie breit auf, dass sich eine große Zielgruppe eingeladen fühlt dort zu wohnen. Wähle geschickte verkaufspsychologische Geschichten... Ja, das lernt man auch in Homestaging Ausbildungen und sollte es somit nicht zu sehr auf die leichte Schulter nehmen...


Und nun mein Rat an dich:

 

Lass deine nächsten Homestagings von Profis machen!

Du siehst, wie viel Planung, Arbeit und Komplexität zu einem "einfachen" Homestaging dazu gehört. Lass uns dich dabei doch unterstützen. Wir übernehmen für dich "easy peasy":

  • Die Konzepterstellung: Welches Farbschema greifen wir auf? Wie sprechen wir eine große, aber richtige Zielgruppe an? Welchen Einrichtungsstil sollten wir dafür nutzen? Wie nutzen wir die Räume bestmöglich und vielleicht auf mehrere Funktionen darstellend?

  • Das Einkaufen der Materialien: von echten Möbeln, über Dekoration & Kunst, über Kunstpflanzen, Sofadecken und Textilien im ganzen Haus bis hin zur letzten Glühlampe und Batterien für die Uhren.

  • Das Schleppen und den Aufbau der Möbel: 3. Stock, ohne Fahrstuhl? Kein Problem für uns! Du brauchst dich nicht um fehlende Schrauben oder unverständliche Aufbauanleitungen kümmern. Das übernehmen wir für dich!

  • Die Müllentsorgung: Wer einmal eine Wohnung eingerichtet hat, weiß wie viel Müll dabei entsteht. Davon lassen wir dir garantiert nichts übrig. Wenn wir gehen, kannst du direkt Fotos zur Vermarktung machen (oder durch uns erstellen lassen) und ONLINE gehen am Folgetag!

  • Das Ausräumen nach erfolgreicher Vermarktung: aus den Augen, aus dem Sinn - für DICH. Du hast das Objekt verkauft, wir räumen es aus. Und wieder: Ohne Arbeit für dich!

  • Die Lagerung der Möbel und Accessoires: Nach dem Ausräumen geht die Arbeit in unserem Lager weiter: wir säubern die Dinge und räumen alles wieder fein ordentlich ein. sodass wir für die nächsten Objekte gleich von vorne starten können.

Du siehst: mit Profis am Werk ist Homestaging ein so tolles & einfaches Tool zur verkaufsfördernden optimierten Einrichtung deiner Immobilie. Und das Beste? Du kannst dich nur auf deine Kerngebiete konzentrieren, die dir am meisten Spaß machen und auch Geld bringen ;-)


Und nein: Wir stagen nicht nur einzelne Räume, sondern immer ganze Immobilien, da der Kaufinteressent sein "Nach Hause Kommen"- Gefühl nicht nur im Wohnzimmer verdient, sondern sich auf sein neues zuHAUSe freuen soll. Jeder Raum ist für ihn künftig so viel wert - warum sollte er sich dann nicht auch gleich in der Besichtigung alles richtig vorstellen können?!


Lass uns gemeinsam die Vermarktung deiner Immobilien auf das nächste Level heben!

Ich freue mich drauf,

deine Anna

Dekoration zielgruppenorientiert
Wenn du zum Thema Homestaging noch Fragen oder Anmerkungen hast, hinterlasse einen Kommentar oder nutze das Kontaktformular. Wir freuen uns auf DICH!

Weitere Infos rund um das Thema Homestaging findest du hier:




58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page